UNSER JAHRZEHNTELANGES ENGAGEMENT IN RUSSLAND

Unser jahrzehntelanges Engagement in Russland

In den frühen 1990-iger Jahren erkannte  die Russische Föderation den Bedarf  die inländische pharmazeutische Industrie auszubauen/zu erweitern, um die Abhängigkeit des Staats von importierten Arzneien, die damals bis zu 70% des Gesamtbedarfs betrugen, zu reduzieren. Dementsprechend  untersuchten zahlreiche pharmazeutische Engineeringunternehmen hre Optionen auf dem russischen Markt.  1994 evaluierte auch  die FormaPharm Engineering Group (damaliger Name Hemofarm Engineering) seine Möglichkeiten und ist seitdem in Russland geschäftlich aktiv. .

Heute wird die geschäftliche und wirtschaftliche Entwicklung in Russland  von einer zunehmenden Anzahl von serbischen Unternehmen begleitet.  Dies führt zu einer sukzessiven  Einführung von Wirtschafts- und Zollbegünstigungen sowie Unterstützungen, die durch  Verträge zwischen Serbien und Russland festgelegt sind. FormaPharm Engineering Group nutzt diese vorteilhafte Situation, um Ausrüstung und Material, die von Zollgebühren und Zollpflichten befreit sind, aus Serbien zu importieren..

 

Wichtige FormaPharm-Ereignisse in der Russischen Föderation :

 

  • 1994 war FormaPharm für den Bau des Yugrafarm pharmazeutischen Werks in Tyumen verantowrtlich, dessen Investor die Administration der Autonomen Region Khanty-Mansi war, wie auch für den  Bau der Geschäftsräume der  Hemofarm-Vertretung in Moskau (ca. 2.000 m2).

 

  • Im Zeitraum von 1998-2001 wurden Dienstleistungen wie der Entwurf und der Bau eines Werks für experimentelle Herstellung von injizierbaren   Lösungen   als Teil des Kardiologischen Zentrums in Moskau erbracht.

 

  • 2002 begannen wir den Entwurf und Bau der Sotex-Fabrik, in Sergiyev Posad, für eines der größten pharmazeutischen Unternehmen im Staat – Protek Das Projekt wurde 2005 fertig gestellt.

 

  • 2004 begannen wir die Arbeit am Entwurf und am Baus der  Hemofarm-Fabrik in Obninsk, Region Kaluga. Das Werk, das 2006 fertiggestellt wurde, besteht aus einem vollen Produktionszyklus.  Außerdem war es eines der ersten Werke der pharmazeutischen Industrie in der Russischen Föderation, die die EU GMP Lizenz erhielt.

 

  • Im Zeitraum von 2008 bis 2009 entwarfen und bauten wir ein mikrobiologisches Labor für die Nizpharm-Fabrik in Nizhny Novgorod.

 

  • 2010 unterschrieben wir einen Generalvertrag über den Entwurf, die Erbringung von Arbeiten und Lieferung der Ausrüstung mit dem Unternehmen Niarmedik. Die Fläche der entworfenen NiarmedikPharm-Fabrik beträgt 22.000 m2, mit einem Investitionswert von ca. 50 Millionen Euro. Die Tatsache, dass das NiarmedikPharm Projekt 2015 als das „Beste Projekt des Jahres“ in der pharmazeutischen Industrie in der Russischen Föderation ausgezeichnet wurde, zeugt von der Qualität unserer Arbeit am Niarmedik-Projekt.

 

  • 2014 begann FormaPharm den Entwurf und Bau der Fabrik Palladio BNM Obninsk, mit einer Fläche von 9.000 m2, zur Herstellung von hochqualitativen Verpackungen für pharmazeutische und kosmetische Produkte sowie Lebensmittelprodukte.

 

  • 2015 wurde FormaPharm beauftragt den Herstellungsbetrieb der Hemofarm Stada-Fabrik zu entwerfen, um dessen Kapazität zu modernisieren und zu erweitern. Von 2015 bis 2016 entwarfen wir das Laborgebäude für den Investor Hemofarm Stada, das ein physikochemisches Labor, ein Zentrum für analytische Forschung, ein technologisches Labor und ein Labor für Forschung und Entwicklung umfasst.

 

  • 2016 wurde die zweite Stufe der Sotex -abrik in Sergiyev Posad vereinbart und entworfen.

 

  • Von 2017 bis 2018 entwarfen und bauten wir Betriebe für die Herstellung von Reagenzien für die genetische Identifizierung und Verwandtschaft, sowie  eine Fabrik zur Herstellung von Antituberkulosesubstanzen (PPTZ169) für den Investor NiarmedikPharm und Niarmedik Plus. Im Laufe dieses Zeitraums hatten wir die Gelegenheit zahlreiche erfolgreich Dienstleistungen zu erbringen, wie den Entwurf und Bau  einer Fabrik zur Herstellung von gereinigtem Kollagen in Mosalsk, in der Region Kaluga, für den Investor BioPharmaHolding. Ende 2018 wurde ein Vertrag mit Niarmedik für den Bau eines Laborgebäudes (physikalische Chemie, Mikrobiologie, Ökologie und Forschung & Design) unterschrieben.

 

  • 2020 wurde ein „schlüsselfertiger“ Vertrag mit der Hemofarm Stada  über den Entwurf und Bau eines Labors für physikalische Chemie unterschrieben. Das Projekt wird im dritten Quartal 2021 fertiggestellt.

 

 

Alle geleisteten Projekte wurden erfolgreich fertiggestellt und wurden von  den jeweils zuständigen Behörden (GMP Zertifikat der Russischen Föderation, usw.) zertifiziert.

Unser Tochterunternehmen in Obninsk setzte all diese Projekte  dank der guten Zusammenarbeit mit dem Mutterunternehmen FormaPharm in Serbien und dank des gegenseitigen Engagements seiner Experten, Designer und Ingenieure erfolgreich um. Diese Zusammenarbeit hat sich als erfolgreich erwiesen und wird solange kontinuierlich verbessert, solange  wir auf dem russischen Markt und im Mittleren Osten tätig sind.

FormaPharm teilt  sein Personal entsprechend der Bedarfsanforderungen der Märkte und Projekte zu. Im Einklang mit den Projektanforderungen  stellen wir in Russland 10 Ingenieure verschiedener Profile und ca. 20 professionelle Installateure für technische Installationsarbeiten  (Reinräume, orbitales Schweißen, Edelwasser, Gase, usw.) an.